Demoparade zum Erhalt d. Freiluftpartygesetzes – wir sagen Danke!

Demoparade zum Erhalt d. Freiluftpartygesetzes – wir sagen Danke!

bassmaster 25.10.2016

So es ist soweit. Die Outdoorsaison ist zuende, der Herbst hat Einzug gehalten. Das bedeutet auch das 1 Jahr Free Open Air Gesetz vorbei sind, die Experimentierphase ist durch. Laut der Polizei und den Kollektiven ist alles sehr gut gelaufen. 🙂

Allerdings, damit dieses schöne Gesetz erhalten bleibt und wir nĂ€chstes Jahr weitermachen dĂŒrfen rufen Conartism, die Br1nk3, We Change The Weather, U-con music und das Shackadelic à„ Kollektiv zur Demoparade am Freitag den 28 Oktober durch die Bremer Innenstadt.

Also kommt tanzen! Ich freue mich euch da zu sehen. 🙂

So the time has come. The Outdoorseason is over, spring is here. That also means that 1 year Free Open Air Bill is over, the time of experiments is over. Word from the Police and the Collective is that everything went very well. 🙂

However to keep this fine new Bill and so we can continue next year from where we left this year Conartism, Br1nk3, We Change The Weather, U-con music and the Shackadelic à„ Collective are calling us out for a Demoparade on Friday the 28th of October trough the inner city of Bremen.

So come out and dance! I am looking forward to see you all there. 🙂

Start am Lucie-Flechtmann-Platz, Abschlusskundgebung im Viertel 17.00-21.30 Uhr

strecke-demoparade-28-oktober

Der Veranstaltungstext von Conartism:

Liebe Alle,

nicht lange ist es her, da war das Freiluftparty-Veranstalten ein hartes Pflaster. Großer Aufwand und viel Zeit wurden in das liebevolle Gestalten von Dekoration und den Aufbau aufwĂ€ndiger Musiktechnik gesteckt und nicht selten kam es vor, dass all das nach kurzer Zeit zum Wiederabbau verurteilt und alle MĂŒhe zunichte gemacht wurde. Angespanntheit, Ungewissheit und EnttĂ€uschung gingen damit einher und waren fĂŒr alle Beteiligten belastend.
Im vergangenen Jahr hat sich aber einiges getan, Steine sind ins Rollen gekommen und haben uns das Veranstalten leichter gemacht: in großen Schritten kam die Stadt auf unsere Freiluftpartyszene zu, Ergebnis ist das „Ortsgesetz ĂŒber nicht kommerzielle spontane Freiluftpartys vom 22. MĂ€rz 2016“! Ein wichtiger Tag in unserer kleinen Geschichte! Seit dem gilt es einen kurzen bĂŒrokratischen Weg zu beschreiten und das gestellte Regelwerk zu befolgen, um dann grĂ¶ĂŸtenteils sorgenfrei Nachmittage, NĂ€chte oder ganze Wochenenden voller Begegnungen, kulturellen Austausches und guter Musik schaffen zu können.

Die gute Nachricht ist: RĂŒckblickend sind aus unserer Veranstaltersicht keine negativen VorfĂ€lle des letzten Jahres zu beklagen. Friedfertige Menschen bereicherten die Veranstaltungen, entstandener MĂŒll wurde beseitigt und LĂ€rmbeschwerden gab es so gut wie nie.
Die schlechte Nachricht ist: das Freiluftpartygesetz wurde ein Jahr auf Probe getestet, ob es uns erhalten bleibt, ist ungewiss.
Wir wĂŒnschen es uns sehr!

Deshalb geht mit uns auf die Straße und sagt
DANKE fĂŒr das letzte Jahr, das uns so viele glĂŒckliche GemĂŒter, Freundschaften und Inspiration beschert hat!
DANKE fĂŒr den Dialog,
DANKE fĂŒr den Einsatz,
aber FORDERT mit uns auch die Erhaltung des Freiluftpartygesetzes und seine Verbesserung! Konkret fordern wir die VerlĂ€ngerung der AufrĂ€umfrist, keine ĂŒbereilte Sperrung von potentiellen VeranstaltungsflĂ€chen durch die StadtteilbeirĂ€te und keine ĂŒber das Gesetz hinausgehenden, willkĂŒrlichen Auflagen durch das Stadtamt!
Wir haben ein Recht auf unsere kleine, freie Openair-Kultur!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.